Hofleben in Westenbrügge


Hofeinfahrt von Uhlenbrook/Westen


Leiterwagen im Hof


Phil Hippos Peters mit Pferd Misanthrop
Nach Namen und Erscheinung zu urteilen,
muss das der Porsche gewesen sein:
Rein/Raufkommen ist schwierig, aber dann...

Ochsengespann vor der Schmiede.
Die Schmiede stand etwa dort,
wo heute die Gemeindebaracke ist.


Blick vom Eiskellerberg auf die Schmiede. Rechts im Hintergrund drei der Katen am Detershägener Weg.


Esszimmer
mit "Spaarofen" von 1825,
war später Gemeindebüro.


Die Kirchwegbrücke, nach der Westenbrügge seinen Namen erhalten hat.
Sie trug für 600 Jahre bis zum Bau der B105 den wichtigsten Landhandelsweg zwischen Rostock und Wismar. Nachdem sie sogar 40 Jahre Kommunismus überstanden hatte, fiel sie der Weisheit neudemokratischer Bürokraten zum Opfer. Bei ihrer Zerstörung wurden riesenhafte 1000-jährige Eichenstämme aus dem Grund gezogen.

Quelle: Dr. Andreas von Müller, Gisela Prüter