Zollhaus Reddelich

  • Super angebunden: Bahn, Bus, Bundesstrasse
  • Minuten von Doberan und Kühlungsborn.
  • Guter Wohn-Standard mit Bus, Bahn, B105 dabei.

Sie liegen im Ortszentrum, wenige Fusswegminuten von Bus und Bahnstation, wenige Minuten nach Doberan, Kröpelin, Steffenshagen, oder nach Kühlungsborn.

Die B 105 führt durch den Ort. Die Wohnungen liegen relativ ruhig in den Ort hinein. Fünf Garagen stehen den Bewohnern zur Verfügung. Kleine Gärten sind möglich.
 

Die Erdgeschosswohnungen sind nahezu barrierefrei, eine Stufe am Eingang.

Freie Wohnungen:
qm Zi   Ausstattung KM Details
  Weitere Wohnungen
Weitere

Geschichte

Unser Haus ist eines der Zollhäuser der 1836 erbauten Chaussee, der heutigen B105. Der nördliche Anbau ist möglicherweise jünger.

Noch heute ragt der Erker in die Strasse, an der Strassenzoll von den Nutzern eingesammelt wurde. Das nächste Haus dieser Art steht an der Abzweigung nach Westenbrügge.

Reddelich taucht als Raducle erstmalig im Jahr 1177 als eines der fünf ältesten Dörfer in der näheren Umgebung von Bad Doberan auf.

Es ist also wohl eine der älteren slawischen Ortschaften, die schon lange bestanden, als die Slawen den neu zugezogenen Mönchen in Altenhof ihr Kloster abfackelten und diese sich nach 8 Jahren in Doberan auf neu erschlossenem BilligSumpfBauland mit feuersicherer Ziegelbauweise wieder ansiedelten.


Gut angebunden: Bus, Bahn, B105


Fünf Garagen